16.03.2020

Gewerkschaftstag verschoben

Neuer Termin ist der 22.August 2020

Der Corona-Virus wirkt sich leider auch auf unsere Veranstaltungen beim DJV-NRW aus. Jetzt heißt es, Sie und Ihre Familien so gut es geht zu schützen.

Leider müssen wir Ihnen deswegen heute mitteilen, dass angesichts der aktuellen Entwicklungen der Gewerkschaftstag auf den 22. August 2020 verschoben wird.

Damit verschiebt sich auch die Frist zur Einreichung der Anträge auf den 11. Juli 2020.

Die Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht. Nach eingehender Beratung, Risikoabschätzung auch mit Gesundheitsministerium und Gesundheitsamt sowie juristischer Prüfung hat das der Landesvorstand nun allerdings so entschieden.

 

Geht das denn?

Wir müssen doch eine Mitgliederversammlung machen?
Laut Satzung müssen wir die Mitgliederversammlung einmal im Jahr machen. Wann im Jahr ist nicht festgesetzt. Eine Verschiebung ist daher möglich, ein Verzicht nur in einem Notfall. Eine Verschiebung in den August stellt also kein Problem dar.

Was ist mit den Wahlen?  
Wir wählen dieses Jahr die Fachausschüsse. Diese haben eine Amtszeit von zwei Jahren. Das bedeutet, dass die Amtszeit zwei Jahre nach der Wahl der Fachausschüsse endet. Der Gesamtvorstand wird einen Beschluss fassen, dass die Fachausschüsse diesmal länger im Amt bleiben. Das kann der Gesamtvorstand tun, da dieser auch für die Fachausschussordnungen zuständig ist. So ist gewährleistet, dass die Fachausschüsse des DJV-NRW arbeitsfähig bleiben.

Haben wir durch die Verschiebung in den August noch ausreichend Zeit, die Delegierten für den Verbandstag fristgerecht zu wählen?

Bevor der Verbandstag stattfindet, müssen unsere Delegierten gewählt sein. Diese wählt der Gewerkschaftstag. Wenn wir Ende August wählen, haben wir noch genug Vorlaufzeit, um unsere Delegierten-Versammlung durchzuführen. Mit einer Veranstaltung im August sind wir dann auch noch in der Antragsfrist.

Noch Fragen?
Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an zentralespamfilter@djv-nrwspamfilter.de.